Die Südinsel im Sommer

Wairau Valley

Ein toller Stellplatz zum Relaxen auf einer Farm im Wairau Valley mit einem Blick auf Berge und Weinfelder. Bei 32° spendeten uns Eukalyptusbäume Schatten und Farmer Russell übergab uns ein köstliches Geschenk: Ein Stück Wild, das uns wunderbar geschmeckt hat. Während man bei uns in Deutschland von Weinbergen spricht, muss man hier von Weinplantagen reden. Unglaublich, wie groß diese sind!

Lake Rotoiti

Ein Picknick in St. Arnaud am Lake Rotoiti und eine Wanderung durch den Wald, herrlich! Wenn nur nicht so viele Hummeln an meiner blauen Hose interessiert wären! Auch die Sandflies laden nicht zum Übernachten am See ein.

Reefton

Eine kleine alte Stadt mit interessanten Läden. Wir schauten bei den „Bearded Miners“ vorbei, die ein Feuer in ihrer Hütte entfacht hatten und sich über eine „Donation“ freuten. Mit ihren Erzählungen und den alten Fotografien versetzten sie uns in die Zeit der Goldgräber. Peters Großeltern kamen doch tatsächlich aus Kiel hierher, um nach dem kostbaren Edelmetall zu suchen. Der Jüngste aus dieser Runde ist auch heute noch aktiv dabei.
Eine Wanderung am Fluss entlang rundete den Besuch in diesem Ort ab.

Lake Brunner/ Moana

Am Lake Brunner und genossen wir bei einem Picknick den Blick auf den See und die Berge. An diesem Sommerwochenende tobte hier das Leben – Biker, Motorboote, Familien mit Kindern – ein buntes Bild! Bei unserem Spaziergang am See ratterte ein Zug mit einem Holztransport vorbei.

Wanderweg Te Aotearoa

Der Wanderweg Te Aotearoa führt von der Nordspitze Cape Reinga bis zum südlichen Ende Neuseelands. Unser Übernachtungsplatz in Otira (Aickens Rest) lag just an diesem Weg und wir hatten die Gelegenheit, ein Stück  auf diesem Weg zu wandern. Es war eine spannende Wanderung über eine Weide zu einem Flussbett. Nur zum Schluss wurde ich hektisch, als wir an den übermütigen Kälbern vorbei einen Bach überqueren mussten. Nasse Füße und ein matschiger Schuh, der nach Landluft roch, waren das Ergebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*